Optionale Eingabe einer Kategorie (zb. Geschirr, Wein) oder einer Firma (zb. Rational)
Optionale Eingabe einer Ortschaft oder Postleitzahl
Optionale Eingabe einer Marke (zb. Hug, Knorr)
Optionale Eingabe der Entfernung (in km) in der im Umkreis zur Eingabe bei Wo (Ort/PLZ) gesucht werden soll
Porträt
Anfahrt
Kontakt
Beschreibung


Aus FRIMA wird RATIONAL

Die Hersteller RATIONAL und FRIMA rücken noch enger zusammen. Beide sind Spezialisten für Großküchentechnik und kooperieren bereits seit 1976. Jetzt hat die RATIONAL AG die beiden Produktlinien, Combi-Dämpfer von RATIONAL und VarioCookingCenter® von FRIMA, unter dem Markendach RATIONAL zusammengeführt. Immer mit dem Ziel vor Augen, den bestmöglichen Nutzen zu bieten. Den Kunden soll damit immer das passende Werkzeug für die thermische Speisenzubereitung in der Profiküche geboten werden. 


Schließlich können mit der Kombination von SelfCookingCenter® und VarioCookingCenter® fast alle Herausforderungen des Kochens in einer Großküche abgedeckt werden. Die Kunden können auf das Know-how der jeweiligen Combi-Dämpfer und VarioCookingCenter® Spezialisten zurückgreifen und erhalten bei Bedarf eine kombinierte Lösungsberatung, die vor allem für Großküchen und Systemgastronomie immer wichtiger wird.


Dienstleistungen

Kochen Sie mit unseren Experten und überzeugen Sie sich vor Ort von der Leistungsfähigkeit unserer Geräte.

Termine und weitere Informationen unter: www.rational-online.com
Français Italiano
Angebot
Dienst- und Serviceleistungen

• Kurse
• Schulungen
Installationen, Reinigung und Unterhalt

• Abzughauben
Kücheneinrichtungen und -geräte

• Kochapparate
• Kochen, Braten, Backen diverse
• Steamer

• Front-Cooking-Systeme

• Bleche
• Combi-Dämpfer
• Dämpfer
Marken
• CareControl
• Efficient LevelControl®
• HiDensityControl®
• SelfCookingControl®
Aktuelles
02.11.2017
Ausgezeichnet: Das SelfCookingCenter® XS beim German Design Award 2018.
Der Kleinste aus der RATIONAL-Familie hat es allen gezeigt: Das SelfCookingCenter® XS ist der Gewinner beim German Design Award 2018 in der Kategorie „Kitchen“. Die hochkarätige, international besetzte Jury ließ sich von der Innovationskraft des Combi-Dämpfers überzeugen und vergab den Preis an die RATIONAL AG in Landsberg am Lech. Von seinen hervorragenden inneren Werten berichten Profiköche schon seit längerem. Nun punktet das SelfCookingCenter® XS auch mit seinen äußeren Werten. Der leistungsstarke Kleine beeindruckte die 43-köpfige, internationale Jury aus Design-Experten. „Mit dem SelfCookingCenter® XS ist eine deutlich verkleinerte Version des großen Bruders gelungen – und das bei gleicher Leistungskraft und Effizienz. Eine außerordentliche Designleistung, welche die Möglichkeiten bei der Planung von Küchen erweitert“, heißt es in der Begründung der Jury. Für Peter Wiedemann, Vorstand Technik bei der RATIONAL AG, eine große Anerkennung: „Auszeichnungen für unseren hohen Produktionsstandard haben wir schon öfter erhalten, aber für unser Design ist es das erste Mal. Der Preis spiegelt auch die gute Unterstützung von Busse Design wider.“ Das SelfCookingCenter® XS ist zwar mit den Außenmaßen von 55,5 cm in der Tiefe und 65,5 cm in der Breite das kleinste Gerät in der RATIONAL-Familie, steht aber in puncto Leistungsfähigkeit, Intelligenz und Effizienz der SelfCookingCenter® Serie in nichts nach. Und wenn dann auch noch das äußere Erscheinungsbild stimmt, ist es wie gemacht für den Einsatz im Frontcooking. Der German Design Award wird vom Rat für Formgebung, einer Stiftung der Bundesrepublik Deutschland, jährlich verliehen und zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus. Nach einer strengen Vorauswahl unter knapp 2.000 Einreichungen wurde das SelfCookingCenter® XS nominiert und am Ende mit dem „Winner“-Award in der Kategorie „Kitchen“ belohnt. Die offizielle Preisverleihung findet am 09. Februar 2018 in Frankfurt/Main statt. Parallel dazu organisiert der Rat für Formgebung eine Ausstellung mit den preisgekrönten Produkten, ebenso werden sich die Preisträger in einem Katalog und in einer App präsentieren.
26.10.2017
Neue Softwareversion für das SelfCookingCenter®
Durch die neue Software Version 07-00-08.1 profitiert man von allen Neuentwicklungen: Verbesserung verschiedener Garprozesse und Erweiterungen von ConnectedCooking. Zukünftig können Warenkörbe auf dem SelfCookingCenter® erstellt und über ConnectedCooking in die Cloud geladen werden. Anschließend ist eine weitere Verteilung auf andere Geräte möglich. Das Software-Update kann wie gewohnt mit dem original RATIONAL-USB-Stick über das Internet aktualisiert werden. Alternativ kann die Software bei ConnectedCooking unter https://www.connectedcooking.com und im RATIONAL-Portal unter https://portal.rational-online.com herunterladen werden. Die neue Softwareversion ist für bestehenden Kunden selbstverständlich kostenfrei.
05.10.2017
Besuchen Sie uns auf der Igeho.
RATIONAL und FRIMA connected auf der Igeho 2017. Ob braten, grillen, schmoren, dämpfen, kochen oder backen: Wer auf der Suche nach einem modernen Küchenkonzept für 100 oder mehrere tausend Essen ist, wird auf der Igeho am Messestand von RATIONAL und FRIMA fündig. Das Thema Digitalisierung wird eines der Kernthemen auf der Igeho in Basel vom 18.11. bis 22.11.2017 sein. Digital vernetzt mit der Küche wird auch der gemeinsame Messestand von RATIONAL und FRIMA sein. In unterhaltsamen Live-Kochshows wird an fünf Messetagen die Leistungsstärke des SelfCookingCenter® und VarioCooking Center® eindrucksvoll demonstriert, sowie auch deren digitale Vernetzung in der Praxis. RATIONAL freut sich auf Sie: Halle 1 / D 140.
05.10.2017
ConnectedCooking 2.0 – Aus 3 wird 1.
ConnectedCooking, Club RATIONAL und Mein FRIMA machen ab sofort gemeinsame Sache und lassen damit eines der größten Online-Portale für die Profiküche entstehen!
15.09.2017
O´zapft is - Und wir sind wieder dabei.
Wussten Sie, dass es die Wiesn bereits seit dem 19. Jahrhundert gibt und dass das Oktoberfest einen überaus romantischen Entstehungsgrund hat? Es war einmal eine Hochzeit... Wir drehen die Zeit zurück auf den 12. Oktober 1810. Jeans und T-Shirt werden gegen Frack, enges Korsett und lange Gewänder eingetauscht und schon befinden wir uns inmitten der mehrtägigen Feierlichkeiten einer königlichen Hochzeit. Kronprinz Ludwig, der spätere König Ludwig I., heiratet gerade seine Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen. Das muss gebührend gefeiert werden. Und dazu gehört als Höhepunkt ein imposantes Pferderennen mit 50.000 Besuchern, das fortan jährlich wiederholt wird. Just dieses historische Event war die Geburtsstunde des heutigen Oktoberfestes. Der damalige Festplatz auf dem die Feierlichkeiten stattfanden bekam, zu Ehren der königlichen Gemahlin, den Namen, den heute alle Wiesnfreunde kennen: Die Theresienwiese. Damals noch eine beschauliche Feier ohne großen Rummel, entwickelte sich die Wiesn im späten 19. Jahrhundert immer mehr zu dem Fest, wie wir es heute kennen mit der obligatorischen Mass Bier und der Traditionsspeise "Hendl". Mittlerweile ist das Oktoberfest das größte Volksfest der Welt und zieht jedes Jahr über 5 Millionen Besucher, in Dirndl und Lederhose, nach München. Ein Münchner Original und Urgestein der Wiesn ist zweifelsfrei Ludwig Hagn, dienstältester Wiesnwirt auf dem Oktoberfest. Seite an Seite mit seiner Tochter Stephanie Spendler führt er seit Jahrzehnten erfolgreich das Löwenbräuzelt. Satte 20.000 Essen werden in seinem Zelt, am Tag, in Spitzenqualität serviert. Wiggerl Hagn und Stephanie Spendler Interessante Geschichten rund um die Wiesn kann Ludwig Hagn in Hülle und Fülle erzählen. Er ist quasi auf der Wiesn groß geworden ist und blickt auf 38 Jahre Erfahrung zurück: „Ich habe schon Vieles erlebt. In meinen ersten Jahren als Wirt haben wir in Kohleöfen gebraten. Die Wiesn war damals noch ruhig. Heute brauche ich Geräte, die dem Betrieb gewachsen sind.“ Die 67.227 Schweinshaxen, die im letzten Jahr auf dem ganzen Oktoberfest verzehrt wurden, werden längst nicht mehr im Kohleofen geschmort. Viele der großen Zeltbetreiber setzen inzwischen auf die Gartechnologie der Combi-Dämpfer von RATIONAL. Während der Koch noch schläft und so mancher Wiesn Besucher seinen Kater ausschläft, arbeiten die SelfCookingCenter bereits wie Heinzelmännchen mit Volldampf. Übernachtgarung heißt das Zauberwort, das den Wirten den Rücken freihält und die Produktionszeiten entsprechend verlagert. Wiggerl Hagn und Stephanie Spendler blicken der Wiesn auch in diesem Jahr entspannt entgegen. Wenn sich das Zelt mit dem großen Löwen am Eingang bis auf den letzten der 8.500 Sitzplätze füllt, können sich Vater und Tochter zu 100 Prozent auf das eingespielte Stammpersonal und die RATIONAL Combi-Dämpfer verlassen. Ja und könnten wir mit der Zeitmaschine von Marty Mac Fly und „Doc Brown" aus "Zurück in die Zukunft" Therese und Ludwig ins 21. Jahrhundert katapultieren, würde das königliche Paar heute wohl verwundert feststellen, dass ihr Hochzeitstag nach über 200 Jahren immer noch gefeiert wird.
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder (*) aus!
Persönliche Angaben
Name:*
Vorname:*
Telefon:*
E-Mail:
Adresse:*
Ort:*
Land:*
Anfrage
Ich möchte eine Offerte erhalten
Bitte schicken Sie mir weitere Unterlagen zu
gastrofacts.ch Neuigkeiten